Kanalsanierung

Das Abwassersystem ist eines der wichtigsten Infrastrukturbauwerke unserer Gesellschaft. Die ständige Belastung mit aggressiven Medien geht an den Bauwerken jedoch nicht spurlos vorbei.

Daher ist eine dauerhafte Sanierung und dauerhafter Schutz bestehender/neuer Kanäle und Schächte mit dauerhaften Lösungen notwendig.

Maleki ist einer der führenden Systemlieferanten im Bereich der Kanalsanierung und dem Schutz der Bauwerke auf der Basis mineralischer und silikatischer Baustoffe. Dabei können sowohl gemauerte Schächte als auch Bauwerke aus Beton gegen stärkste Angriffe effektiv geschützt werden.

 

 Systembeschreibung

Vor den Abdichtungs – oder Reprofilierungssarbeiten muss sichergestellt werden, dass der Untergrund dicht, fest, tragfähig und frei von trennenden Substanzen ist. Größere Ausbrüche sollten vorher mit dem Reparaturmörtel Maleki-RM 500 ausgeglichen werden. Akute Leckagen werden mit Maleki-WS 1 gestoppt.

Für die Wiederherstellung des ursprünglichen Bildes können Sie zwischen unseren Eco-Binder und unseren Silikatsystemen wählen. Die Eco-Binder stellen eine kostengünstige Möglichkeit für Bereiche mit leichten Belastungen dar, wohingegen in stärker belasteten Bereichen die Maleki-Silikatmörtel ihren Einsatz finden.

Die Systembeschreibung und die dazugehörige Abbildung zeigen einen möglichen Schichtaufbau. Die Notwendigkeit der einzelnen Schichten bzw. der einzelnen Produkte ist abhängig von den örtlichen Gegebenheiten und muss im Zweifelsfall vorher abgestimmt werden. Für jede Anwendung gelten die jeweiligen Informationen in den technischen Merkblättern.

  • Die Eco-Binder Produkte basieren auf einem modernen Zement-Komposit-System, welches den Zementanteil drastisch senkt. Als Abdichtungsmörtel und Korrosionsschutz zeigt die DichtungsschlämmeMaleki-DS 220 optimale Eigenschaften. Bedarf es vorab einer Reprofilierung in höherer Schichtstärke empfehlen wir die Kanalmörtel Maleki-KM 800 oder Maleki-KM 801 Fix für ein schnelles und einfaches Arbeiten.

    Zur Erstellung einer effektiven Haftbrücke bei problematischen Untergründen können beide Kanalmörtel mit der Haftgrundierung Maleki-TG 110 angesetzt werden.

  • Die Maleki Silikatmörtel zeichnen sich durch eine hohe Beständigkeit gegenüber Chemikalien und korrosiven Medien aus. Damit sind sie ideal in Bereichen mit hoher Säurebelastung, welche im Kanal vor allem durch biogene Schwefelsäure hervorgerufen wird. Als Abdichtung und Korrosionsschutz u.a. gegen biogene Schwefelsäurekorrosion (BSK) stellt die silikatische Dichtungsschlämme Maleki-SWP 270 das optimale Produkt dar. Für höhere Schichtstärken und Reprofilierungsarbeiten benötigen Sie unseren silikatischen Spachtel – und Fugenmörtel Maleki-SBS 860, welcher im Anschluss ebenfalls als Abdichtung und Korrosionsschutz dient.

    Im Falle einer maschinellen Verarbeitung im Schleuderverfahren verwenden Sie Maleki-SSM 860.

    Für das Setzen neuer Schachtringe empfehlen wir die Mörtel Maleki-KM 800 und Maleki-KM 801 Fix.